Brunstein Observatory

Kreiensen, Germany


Mintron-Control

Für die Mintron SW-Kamera gab es bei der Firma Lechner eine Zusatzplatine, die einfachste serielle Kommandos (eizelne Buchstaben) so umsetzt, daß die Steuertasten der Kamera vom Rechner aus "fernbedienbar" werden. Dazu habe ich vor längerer Zeit bereits ein kleines Programm gestrickt, das genau dieses Tastenfeld abbildet.

Die Bedienung dieser Version ist denkbar einfach: Zip entpacken und alles in ein Verzeichnis hinein. Dann in der Ini-Datei die serielle Schnittstelle eintragen (ist keine Ini vorhanden, wird bei Programmstart eine neue Ini mit Default auf Com1 erzeugt). Dann kann die Kamera über die Windoze-Obeerfläche gesteuert werden. Diese Software sollte unter Win98 bis WinXP funktionieren.

Download der "Simpelsoftware"

Eine etwas aufwändigere Version habe ich als Test des M$ .NET Frameworks verbrochen. Diese Version ist möglicherweise nur unter Windoof XP lauffähig. Benötigt wird:
.net (Download bei Microsoft, kostenfrei)
das Exe-File (
Download hier)

Wer etwas ändern will, benötigt außerdem:
den Sourcecode (Download hier)
die Entwicklungsoberfläche ( Download hier, ebenfalls kostenfrei).

Diese Version hat neben dem schon bekannten Tastenfeld auch die Möglichkeit, verschiedene Kameroptionen gezielt zu steuern. Da die Mintron aber nichts zurückliefert, werden Tastendrucke gezählt. Die Kamera muß also bei Programmstart in einem Defaultzustand sein (alles off bzw. Mittelwert, sieht man bei Drücken von RESET), von dem man loslegt. Außerdem darf die Software nicht zwischendurch beendet werden. Einfach mal ein bisschen probieren. Ich gebe auch keine Garantie, daß diese Soft auf Rechnern mit anderem Prozessortakt als meinem Notebook (2.1GHz) sinnvoll läuft, da ich zur Zeitsteuerung Zählschleifen benutze. Es wird demnächst eine C-Version geben, die auch auf anderen Rechnern sauber laufen sollte.) Also wie immer: Use at your own risk...



zurück zur Hompage
(zurück) zur Fachgruppe CCD-Technik der VdS



Last update: 2004-05-04